Südbrasilien Portal
Startseite » Die Umgebung - Santa Catarina Treze Tilias Dreizehn Linden Südbrasilien

 

Treze Tílias / Dreizehn Linden - Santa Catarina

Allgemeine Informationen

Sehenswürdigkeiten

Sehenswertes in der Umgebung

 

Fraiburgo

Fraiburgo ist die  Apfelstadt  des Landes. Es gibt hier auf einer Fläche von 82 km² 10 Millionen Äpfelbäume und die jährliche Produktion beträgt 350 Tonnen, was 40% der Produktion im ganzen Land ausmacht. Der 35.000 Einwohner Ort ist auch bekannt für die Honigherstellung. Seine größten Attraktionen sind jedoch die blühenden Äpfelbäume im Oktober und das Ernten der Früchte zwischen Februar und Mai. Zu dieser Zeit kommen um die 100.000 Touristen in die Gegend. Bosque Rene Frey ist eine der Orte, an denen Touristen aktiv an der Apfelernte teilnehmen können. Steiner Park ist eine Attraktion für sich. Der 150.000 km² große ökologische Park befindet sich 3 Kilometer vom Stadtzentrum und bietet eine komplette Unterhaltungsinfrakstruktur.

 

Porto União

Eine Eisenbahnstrecke ist die Trennlinie zwischen Porto União und União da Vitória in Paraná. Bis 1916 gab es hier nur eine Stadt, als eine Grenzerklärung aufgrund des Contestado Kriegs die Stadt in zwei teilte, eine in Santa Catarina und die andere in Paraná. Die verschiedenen Staaten sind kein Hinderniss, dass beide als Partnerstädte leben. Die Stadt in Santa Catarina hat 32.000 Einwohner und die Stadt in Paraná etwas mehr als 48.000. Zusammen formen sie ein wichtiges Universitätszentrum. Die União Railroad Station wird von beiden Staaten als ein wahres Kunstwerk angesehen. Die Seite, die zu União da Vitória gehört, ist genau die gleiche wie in Porto União. 1942 wurde sie gebaut, um beiden Städten zu nutzen aber sie wurde stillgelegt. Ein Projekt plant aus der Station ein kulturelles Zentrum zu machen. Die beiden Städte haben noch weitere gemeinsame Eigenschaften: der Ruf nach ökologischem Tourismus, mit über 200 Wasserfällen und zahlreichen Wanderwegen. Die meisten der Naturattraktionen befinden sich jedoch weit außerhalb der Innenstadt und um sie zu erreichen muss man über Staubstraßen fahren.