Südbrasilien Portal
Startseite » Trekking - Jaraguá do Sul, Corupá - Santa Catarina Wandern - Canyoning Brasilien

 

Trekking, Wandern, Canyoning in Santa Catarina

 

Die Insel Santa Catarina/Florianópolis

Itajaí-Tal

Urubici und São Joaquim

Jaraguá do Sul, Corupá, Schroeder, São Bento do Sul

Porto Belo und Bombinhas

Der Westen Santa Catarinas

 

Tal der Wasserfälle

Das Tal des Itapocuflusses und dessen Umgebung bieten für Abenteuersportarten eine große Vielfalt an Wasserfällen und die für den atlantischen Regenwald typischen landschaftlichen Schönheiten. Die größte Attraktion der Region ist die Route der Wasserfälle in der Gemeinde Corupá. Es handelt sich dabei um vierzehn hintereinander abfallende Kaskaden entlang des Flusses Rio Novo. Der erste Wasserfall befindet sich 100m hinter dem Parkplatz. Den größten und am weitesten entfernten erreicht man nach 2830m Weges durch Dickicht des atlantischen Regenwalds. Das 125m abstürzende Wasser formt eine erfrischende Nebelwand und entschädigt für alle Anstrengungen. Um den ganzen Weg abzulaufen benötigt man etwa 2,5 Stunden für den Aufstieg und 1 Stunde für den Abstieg. Ein weiterer Canyon voller Steinformationen in der Nähe von Corupá, der Canyon Usina do Ano Bom, bietet Möglichkeit, sich aus 45m Höhe bei einer permanenten negativen Neigung abzuseilen, das heißt, der Abseilende berührt den Felsen nicht. [Fotogalerie]

 

Die Wasserfälle Camaleão und Macaco

Die Anfänger finden mit dem Camaleãowasserfall in Jaraguá do Sul eine ideale Möglichkeit vor, um die ersten Kenntnisse in der Technik des Abseilens zu erwerben. Es handeltsich um einen 15m langen Abstieg, der in einem natürlichen Schwimmbecken, einer sogenannten Gumpe, des Flüsschens Pedra Branca endet, das sich gut zum Baden eignet. In Schroeder ist der 50m hohe Wasserfall Macaco eine gute Alternative für den, der das sogenannte Kaskadenabseilen bevorzugt. Der Ausflug beginnt mit einer Wanderung entlang des Ufers des Flüsschens Macaco, das in einem Nationalschutzgebiet liegt. Vor Ort findet man noch weitere Wasserfälle, die gute Bademöglichkeiten bieten.

 

Das Perdidotal und die Höhle Caverna da Fuga

Auf dem Gebiet der Stadt São Bento do Sul liegt das Perditotal, in dem interessante Felsformationen, bis zu 130m hohe Wasserfälle, Gumpen, Felswände und Felsspalten anzutreffen sind. Sie bilden zusammen eine wunderschöne Umgebung für Wanderungen. In derselben Region liegt der Wasserfall Braço Esquerdo, in dessen erfrischenden Wassern man baden oder sich abseilen kann. Das Wasser fällt über mehr als 100m an Felsvorsprüngen vorbei in die Tiefe. Der Weg führt zu einem Punkt etwa in der Mitte des Wasserfalls auf 45m Höhe. Von hier aus beginnt der Abstieg. Die Höhle der Fuga ist eine weitere Attraktion in dieser Region: ein unterirdischer Fluß fließt durch Tausende von Jahren alte Galerien bis er schließlich in der Höhle einen Wasserfallbildet, an dem man in totaler Dunkelheit baden kann. Der Eingang zur Höhle bildet einen exzellenten Ausgangspunkt, um die Technik des Abseilens zu üben. Der Abstieg über 45 Meter bietet viele Emotionen und einen unglaublichen Blick über die Baumgipfel hinweg zum Tal des Ano Bom und an klaren Tagen bis zur immensen Bergkette Serra do Boi.

 

Veranstalter

 

Açaõ Livre: Tel./Fax: 47 371-8341

Aracnos Ecoturismo: Tel.: 47 633-6926, 9986-8357